Unabhängigkeitserklärung Freifunk Ostvest e.V.

Der eine oder anderen wird es vielleicht schon gemerkt habe – die Performance im Freifunk-Netz hat sich in den letzten Wochen enorm verbessert. Der Grund dafür ist eine entscheidende Umstellung in der Infrastruktur, die im Hintergrund ihren Dienst verrichtet. Bisher liefen diese Dienste auf Servern, so genannten Supernodes, der Domäne Emscherland, die leider völlig überlaufen und zuletzt unzureichend administriert waren.

Dieser Zustand war letztendlich einer der Gründe für das Entstehen des eigenen Vereins, Freifunk Ostvest e.V..

In Zusammenarbeit mit dem Backbone-Team des Freifunk Rheinland e.V. wurde die Domäne Ostvest ins Leben gerufen und uns wurden Kapazitäten zur Einrichtung eigener Server (Supernodes) zur Verfügung gestellt. Diese verarbeiten nun exklusiv den Datenverkehr im Ostvest.

Darüber hinaus hat der Verein begonnen eigene Server-Hardware zu mieten, um noch mehr Unabhängigkeit zu erlangen und die Ressourcen des Freifunk Rheinland e.V. zu schonen – so können sie weiteren, neuen Freifunk-Projekten zu Gute kommen oder anderweitig eingesetzt werden.

Bei einigen Freifunk-Knoten wurde die Umstellung durch ein Update automatisch vollzogen und manche Knoten-Betreiber haben wir in den letzten Wochen kurz besucht, um vor Ort die nötigen Änderungen vorzunehmen. Leider konnten wir nicht jeden erreichen oder wir kennen den Betreiber nicht und haben auch keine Kontaktdaten – schließlich kann jeder einen Freifunk-Knoten aufstellen.

Dein Knoten ist noch nicht umgezogen und Du möchtest es gerne?
Du bist dir nicht sicher in welcher Domäne sich Dein Knoten aktuell befindet!
Du brauchst Hilfe beim Umstellen, Einstellen oder Aufstellen eines Freifunk-Knotens!
Sprich uns an, Freifunker helfen gerne!

2 Gedanken zu „Unabhängigkeitserklärung Freifunk Ostvest e.V.

  1. ernorm verbessert…… am busbahnhof, wo es sinnvol währe, ist leider keine Netzabdeckung. es gibt zwar ein punkt bei pasha grill, aber dieser ist ja zu 90{7751c158962f41c605eb1f91b4037ba8e83c375b196d84743fa46b0b7890c759} offline. kann den dort mal ein neuer punkt eingerichtet werden?

    • Natürlich könnte ein neuer Freifunk-Knoten im Busbahnhof eingerichtete werden. Es muss sich dort nur jemand finden, der sich am Freifunk beteiligen will und bereit ist einen Teil seiner Bandbreite zur Verfügung zu stellen. Wenn du also jemanden kennst – wir helfen gerne bei der Einrichtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.